Preise

Die HOMER Literaturpreise wollen die Vielfalt der historischen Unterhaltungsliteratur fördern.

Homer-goldmünze
Sie werden in verschiedenen Kategorien verliehen. Die Kategorien, in denen jährlich Preise vergeben werden, sind rein deskriptiver Natur und können gegebenenfalls erweitert werden.
Der goldene HOMER Literaturpreis wird in festlichem Rahmen an die AutorInnen übergeben und besteht aus einer Medaille, einer Urkunde und einem symbolischen Geschenk. Die Verlage erhalten werbliche Vorlagen (s.u.) für Banderolen, Anzeigen und Internetbanner. Die Buchhandlungen erhalten ein werbliches Poster mit allen ausgezeichneten Titeln.

Homer Preise

HOMER

Historischer Spannungs- und Abenteuerroman
Typisch für den Historischen Spannungs- und Abenteuerroman ist, dass nicht die Liebesgeschichte oder ein Verbrechen im Mittelpunkt stehen, sondern ein Abenteuer. Die Spannung, ob die Protagonisten dieses Abenteuer überleben oder nicht, ist essentiell. Eine Liebesgeschichte kann ein Teil der Handlung sein (muss aber nicht).

HOMER

Historischer Beziehungs- und Gesellschaftsroman
Beim Historischen Beziehungs- und Gesellschaftsroman steht die Liebesgeschichte im Mittelpunkt. Die Entwicklung der Charaktere und die Frage, ob es für die Liebenden ein Happy-End gibt, sind zentral.

HOMER

Historischer Krimi / Thriller
Kernelemente des Historischen Krimis bzw. Thrillers sind das Verbrechen und dessen Aufklärung oder Verhinderung im Kontext der gewählten Epoche, d.h. die Art des Verbrechens und die Mittel und Wege seiner Aufklärung bzw. Bekämpfung müssen dem Charakter der jeweiligen Zeit entsprechen.

HOMER

Historische Biographie / Ereignis
Kernelemente der Historischen Biografie bzw. eines Ereignisses sind die historisch korrekte Nachzeichnung des Lebens der Hauptfigur, sowie die Einordnung der Handlungen des Protagonisten in den Kontext der Epoche.

 

Ausschreibung der Preise

HOMER Literaturpreise 2016

In diesem Jahr schreibt der Verein „HOMER Historische Literatur“ zum vierten Mal den Literaturpreis HOMER für die besten historischen Romane aus. Der Preis wird jährlich in den folgenden Sparten verliehen:

  • Historischer Krimi/Thriller
  • Historischer Spannungs- und Abenteuerroman
  • Historischer Beziehungs- und Gesellschaftsroman
  • Historisches Ereignis/Historische Biografie

In jeder Sparte gibt es fortan nur noch den Goldenen HOMER.
Die Gewinner erhalten ein Marketingpaket von Amazon. Das Paket beinhaltet die Bewerbung auf einer eigenen Landingpage und die Integration der Bücher in ein Mailing.
Eingereicht werden können Romane, die im Jahr 2016 erschienen sind. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2016.

Zur Teilnahme berechtigt sind deutschsprachige historische Romane (Original- und Erstaus­gaben), die in einer historischen Epoche angesiedelt sind. Als historisch einzuordnen sind Epochen, die so weit zurückliegen, dass in der Regel überlebende Zeitgenossen noch im Kindesalter waren. Derzeit liegt die Grenze beim 31. Dezember 1929. Alle Handlungen des Romans müssen vor diesem Datum spielen.
Geschichten, die auf Mythen, Sagen oder Legenden fußen, sind dagegen nicht als historische Romane zu werten. Die Handlung der zugelassenen Romane spielt typischerweise in einer be­deutsamen Zeit der Geschichte und versucht, den Geist, die Verhaltensweisen und die sozialen Verhältnisse jener Zeit detail- und faktentreu darzustellen. Das Werk mag von tatsächlichen historischen Persönlichkeiten, wie auch von rein fiktiven Figuren handeln, wobei die historische Faktenlage nicht grob verfälscht werden sollte.
Ausgeschlossen sind Neuauflagen, Neuausgaben oder Wiederauflagen, Übersetzungen aus an­deren Sprachen, Book on Demand und Titel, die im Selbstverlag verlegt sind, sowie Veröffentlichungen mit Kostenbeteiligung des Autors und/oder in Druckkostenzuschlagsver­lagen (auch wenn von Seiten des Autors/der Autorin keine Kostenbeteiligung erfolgte). Eben­falls von der Teilnahme ausgeschlossen sind Romane von Jurymitgliedern aus dem Genre, in dem sie jurieren, Hörbücher, E-Books, Heftromane, Manuskripte und Exposés. Bücher, die in der falschen Sparte eingesandt werden, können für die Preisverleihung nicht berücksichtigt werden.

Jeder Teilnehmer akzeptiert die Teilnahmebedingungen und bestätigt dies durch die Einreich-ung seines Romans. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2016

Die 4 Finalisten einer jeden Kategorie werden im Frühjahr 2017 bekannt gegeben. Die Gewinner werden bei der Preisverleihung bekannt gegeben.
Wir bitten Sie, die Bücher möglichst bald nach Erscheinen einzureichen, damit die Juroren ausreichend Zeit haben, sie entsprechend zu würdigen und es nicht zum Ende des Jahres zu einem „Stau“ kommt.
Bitte übersenden Sie jeweils ein Exemplar der teilnehmenden Romane pro Jury-Mitglied (die Adressen erhalten Sie  von uns). Zudem besteht bei einigen Juroren die Möglichkeit elektronischer Einreichungen. Für weitere Informationen und für Fragen die Einsendemodali­täten betreffend nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Birgit Käker, der Jurybetreuerin (birgit.kaeker@gmx.de) oder mit Petra Mattfeldt (info@caren-benedikt.de), der ersten Vorsitzenden von HOMER historische Literatur e. V.

Und hier unsere Jurymitglieder:

Beziehungs- und Gesellschaftsroman
Iris Klockmann
Karin Mohr
Beate Rottgardt
Claudia Senghaas
Historische Biografie

Teresa Graf
Dr. Herbert Antl
Heike Kamrad
Birgit Käker (kommissarisch)

Historischer Krimi

Maike Schwagmann
Gudrun Lerchbaum
Christiane Gref
Dr. Marita Spang-Fitzek

Abenteuer- und Spannungsroman

Maren Bohm
Sabine Kratt
Alex Dengler
Thomas Jessen

Historische Kurzgeschichte (Nicht ausgeschrieben!)