Preise

Die HOMER Literaturpreise wollen die Vielfalt der historischen Unterhaltungsliteratur fördern.

Homer-goldmünze
Sie werden in verschiedenen Kategorien verliehen. Die Kategorien, in denen jährlich Preise vergeben werden, sind rein deskriptiver Natur und können gegebenenfalls erweitert werden.
Der goldene HOMER Literaturpreis wird in festlichem Rahmen an die AutorInnen übergeben und besteht aus einer Medaille, einer Urkunde und einem symbolischen Geschenk. Die Verlage erhalten werbliche Vorlagen (s.u.) für Banderolen, Anzeigen und Internetbanner. Die Buchhandlungen erhalten ein werbliches Poster mit allen ausgezeichneten Titeln.

Goldener HOMER für den besten historischen Roman

HOMER

Der goldene HOMER wird für den besten historischen Roman vergeben!

 

Ausschreibung der Preise

HOMER Literaturpreise 2018

Auch in diesem Jahr schreibt der Verein „HOMER Historische Literatur e.V.“ den Literaturpreis Goldener HOMER für die besten historischen Romane aus. Hierfür werden von unserer Jury aus allen eingereichten Büchern die besten historischen Romane 2018 ermittelt. Die bisherigen Bereiche Abenteuer und Spannung, Biografie, Beziehung und Krimi werden in einer Gesamtkategorie ‚historischer Roman‘ zusammengefasst, für die ein 1., 2. und 3. Preis vergeben wird.

Die Preisträger erhalten - abhängig von der Höhe der Sponsorengelder - ein Preisgeld und ein Marketingpaket von Lovelybooks.

Bitte beachten:
Bücher, die im ersten Halbjahr 2018 erscheinen, müssen bis
spätestens 30. Juni, Bücher aus dem zweiten Halbjahr bis
spätestens 31. Dezember 2018 eingereicht werden.
Es gilt der Poststempel.

Später eingereichte Bücher können nicht berücksichtigt werden.

Eingereicht werden können ausschließlich historische Romane, die im Jahr 2018 erschienen sind, und nur nach vorheriger Anmeldung unter Angabe des Buchtitels, des Autors/der Autorin und des Erscheinungsdatums bei der Jury-Koordinatorin Carmen Mayer.

Zur Teilnahme berechtigt sind deutschsprachige historische Romane (Original- und Erstausgaben), die in einer historischen Epoche angesiedelt sind.
Derzeit liegt die Grenze beim 31. Dezember 1930.
Alle Handlungen des Romans müssen vor diesem Datum spielen.

Geschichten, die auf Mythen, Sagen oder Legenden fußen, sind nicht als historische Romane zu werten. Die Handlung der zugelassenen Romane spielt typischerweise in einer bedeutsamen Zeit der Geschichte und versucht, den Geist, die Verhaltensweisen und die sozialen Verhältnisse jener Zeit detail- und faktengetreu darzustellen. Das Werk mag von tatsächlichen historischen Persönlichkeiten, wie auch von rein fiktiven Figuren handeln, wobei die historische Faktenlage nicht grob verfälscht werden sollte.

Bitte beachten Sie, dass Neuauflagen, Neuausgaben oder Wiederauflagen, Übersetzungen aus anderen Sprachen, Books on Demand und Titel, die im Selbstverlag verlegt sind, sowie Veröffentlichungen mit Kostenbeteiligung des Autors und/oder in Druckkostenzuschussverlagen (auch wenn von Seiten des Autos/der Autorin keine Kostenbeteiligung erfolgte) nicht zugelassen sind.

Ebenfalls von der Teilnahme ausgeschlossen sind Romane von Jurymitgliedern, Hörbücher, E-Books, Heftromane, Manuskripte und Exposés.

Jeder Verlag akzeptiert die Teilnahmebedingungen und bestätigt dies mit der Einreichung jedes Romans. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die 10 FinalistInnen werden im Frühjahr 2019, die Gewinner des Goldenen HOMER bei der Preisverleihung am 6. Oktober 2019 bekannt gegeben. Sieben von ihnen erhalten eine Urkunde, die drei GewinnerInnen bekommen ihre Preise während der feierlich gestalteten Gala überreicht, zu der sie von uns eingeladen werden, und für die und eine Begleitperson wir die Hotelkosten übernehmen.

Bitte übersenden Sie jeweils ein Exemplar der von Ihnen ausgewählten Romane innerhalb der genannten Fristen an jedes Jury-Mitglied, eines an die Jury-Koordinatorin Carmen Mayer. Informieren Sie bitte auch Ihre AutorInnen über die Einreichung ihrer Romane und die Modalitäten unserer Ausschreibung. Die Jury besteht aktuell aus fünf Mitgliedern:
Manuela Benesch, Ulla Leuwer, Doris Strobl, Daniela Uehleke und Anette Hennig.

Für weitere Informationen über den HOMER Literaturpreis 2018, Vorstellung der von Ihnen ausgewählten Romane und zur Zusendung der Jury-Adressen nehmen Sie bitte Kontakt auf mit der Jury-Koordinatorin Carmen Mayer (carmen.mayer@email.de).

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung und ich mich auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Liebe Grüße! von der

Carmen Mayer

Und hier sind die Adressen unsere Jurymitglieder für den Bücherversand:

Manuela Benesch
Ingridstraße 10
46149 Oberhausen

Ulla Leuwer
Wäschlacker Weg 27
40231 Düsseldorf

Doris Strobl
Packstation 197,
Nummer 82 866 3402
80337 München

Daniela Uehleke
Weichachweg 9
87480 Weitnau

Annette Hennig
Fasanenweg 6
99610 Leubingen

Carmen Mayer
Paul-Gerhardt-Straße 11
85051 Ingolstadt