HOMER Literaturpreis 2020

Herzlichen Glückwunsch an die diesjährigen Gewinner eines der begehrten HOMER-Preise!

Auf Platz 3 mit gleicher Punktzahl - bronzener HOMER

Der Herzog von Aquitanien

Mac P. Lorne (Knaur)

und

Johannes Gutenberg und die verschwundenen Lettern

Gitta Edelmann und Regine Kölpin (Gutenberg-Stiftung).

 

Das folgende Cover steht noch nicht im Original zur Verfügung:

Auf Platz 2 - silberner HOMER:

Die Salbenmacherin und der Engel des Todes

Silvia Stolzenburg (Gmeiner).

Auf Platz 1 - der goldene HOMER:

Das weiße Gold der Hanse

Ruben Laurin (Bastei Lübbe).

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und auch an die Nominierten!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eigentlich ...

In Zeiten der Corona-Krise kann unsere Gala in Lamspringe leider nicht stattfinden. Stattdessen findet die Veranstaltung online statt.

Der HOMER Literaturpreis

PREISVERLEIHUNG am Samstag, den 1. August 2020 um 15 Uhr auf der EUROLIT BUCHMESSE! <- Hier klicken!

Die EUROLIT Buchmesse auf Facebook.

Ausgezählt ist! Eigentlich wollten wir die nominierten Bücher und deren AutorInnen auf der Leipziger Buchmesse 2020 vorstellen, aber wie das nun mal so ist mit 'eigentlich' ... Wir freuen uns jetzt einfach trotzdem darüber, dass es diese elf historischen Romane auf die Nominiertenliste geschafft haben. Elf, weil zwei Bücher auf demselben Platz gelandet sind. Wer letztendlich einen der drei HOMER-Preise in Gold, Silber und Bronze gewinnt, erfahren Sie auf der Gala in Lamspringe im Herbst dieses Jahres.

Hier die Liste der nominierten Bücher in alphabetischer Titel-Reihenfolge:

 

Auf den zerbrochenen Flügeln der Freiheit, Rebecca Michéle/edition oberkassel

Bella Stella, Brigitte Pasini/rororo

Das weiße Gold der Hanse, Ruben Laurin/Bastei Lübbe

Der Attentäter, Ulf Schiewe/Bastei Lübbe

Der Herzog von Aquitanien, Mac P. Lorne/Knaur

Der Lehrmeister, Oliver Pötzsch/List

Die Herrin der Lettern, Sophia Langner/Droemer

Die Salbenmacherin und der Engel des Todes, Silvia Stolzenburg/Gmeiner

Die Zarin und der Philosoph, Martina Sahler/List

Im Schatten des Turms, René Anour/rororo

Johannes Gutenberg und die verschwundenen Lettern, Gitta Edelmann, Regine Kölpin/Gutenberg Stiftung

 

Wir gratulieren allen Nominierten und ihren Verlagen ganz herzlich.