Das vermisste Kind

1723. Kann man jemals ein Kind vergessen, das mit drei Jahren verloren gegangen ist? Katharina kann es nicht. Sie reist nach Rom, um Nachricht über ihren Geliebten Stefano zu erhalten, den sie als Missionar in China wähnt.

Doch Stefano ist längst in Sicherheit und hütet seinen Sohn wie seinen Augapfel. Hat Katharina nicht das Kind im Stich gelassen, um sich einen reichen Mann zu angeln? Während seiner allerletzten Mission beim polnischen Exil-König Stanisław muss Stefano aufpassen, dass niemand von dem Jungen erfährt – schon gar nicht Katharina.

Das Buch ist der dritte Band der Trilogie „Soweit der Himmel ist“ um den Jesuiten Stefano Cavallari und seine polnische Geliebte Katharina.

Kommentare sind deaktiviert