Königlicher Verrat

Gmeinerverlag ISBN 978-3-8392-1912-6

Paris, 23. November 1407. Ein Mord auf offener Straße verändert das Leben von drei Frauen entscheidend. Königin Isabel, als bayerische Prinzessin fremd in Frankreich, verliert ihren besten Freund. Margaud, Flüchtling vom Lande, wird unversehens zur Gegnerin der königlichen Politik. Und die Philosophin Christine de Pizan, für ihre emanzipierten Ideen als "Blaustrumpf" von den hohen Herren der Universität verspottet, verstrickt sich in eine aussichtslose Liebe.

Isabel, auch Isabeau genannt,Königin von Frankreich (1270 -1335) steht vor einer fundamentalen Entscheidung. Muss sie zur Verräterin an ihrem eigenen Land werden, um es zu retten?

"Isabeau de Baviére in einem ganz neuen Licht. ... interessant und spannend erzählt!"
(www.leserwelt.de)

"Durch die Perspektivwechsel zwischen den drei weiblichen Hauptfiguren ergibt sich ein vielseitiges Bild dieser geschichtlichen Epoche ... flüssig und teilweise sehr spannend!"
(www.büchertreff.de)

Kommentare sind deaktiviert