Die Kathedrale der Ewigkeit

DIE KATHEDRALE DER EWIGKEIT

Claudia & Nadja Beinert

Naumburg im 11. Jahrhundert: Uta von Ballenstedt ist überglücklich: Nicht nur ist ihr Traum in Erfüllung gegangen und die Kathedrale von Naumburg vollendet worden, sie darf sich auch Hoffnungen machen, endlich mit ihrem geliebten Hermann vereint zu leben. Doch dann verschwindet Hermann spurlos, und kurz darauf wird eine fast nicht mehr zu erkennende Leiche auf den Burghof gebracht, die Hermanns Kleider trägt. Für Uta bricht die Welt zusammen, und es kommt der Tag, an dem sie sich entscheiden muss: für den Kampf um ihre Liebe oder ihr Lebenswerk – die Kathedrale!
Begleiten Sie Uta im Kampf um ihre Liebe zu Hermann. Lernen Sie, steinerne Wände zu lesen und lassen Sie sich vom Zauber aus Traubenkernen, Goldstaub und Rotocker in die Welt der romanischen Wandmalerei entführen. Sie erleben den gelungensten Machtwechsel in der Zeit der Ottonen- und Salierkaiser.

Knaur TB, 3. November 2014

720 Seiten

Claudia und Nadja Beinert über ihr neues Buch:
Auf unseren Lesungen mit „Die Herrin der Kathedrale“ haben wir von vielen Zuhörern ergreifende Berichte über ihre Verbindungen zur historischen Uta von Naumburg erfahren. Wir sind Menschen begegnet, die sich leidenschaftlich für die Askanier – das Adelsgeschlecht, dem Uta entstammt –, für den Kathedralbau und die Romanik begeistern, so dass wir uns darin bestätigt fühlten, die Geschichte der schönsten Frau des Mittelalters weiter erzählt zu haben. Sie können die Kathedrale der Ewigkeit unabhängig von der »Herrin der Kathedrale« lesen.
Mehr über uns Beinertschwestern und unsere Romane erfahren Sie unter: www.beinertschwestern.de

Der Trailer zur „Die Kathedrale der Ewigkeit“

Kommentare sind deaktiviert