Weinbörner, Udo

Udo Weinbörner wurde 1959 in Plettenberg (Westfalen) geboren, ist mit der Schriftstellerin Anne Labus/Weinbörner verheiratet und lebt als Schriftsteller in Meckenheim (Rheinland) in der Nähe von Bonn.

Er hat bislang 8 Romane, 2 Bücher mit Erzählungen, 2 Gedichtbände, 10 Sachbücher veröffentlicht und 3 Anthologien herausgegeben. Von 1986 bis 1996 war er Herausgeber der ›Bonner literarischen Zeitung/BLitZ‹ und hat sich darüber hinaus auch als Verfasser von Fachbüchern, Fachartikeln, und Feuilletonbeiträgen einen Namen gemacht. Sein Theaterstück „In Sachen Eva D.“ zum gleichnamigen historischen Roman wurde 1989 in Berlin uraufgeführt und in mehreren Städten gespielt. Weinbörner war bis 2014 Referatsleiter im Bundesamt für Justiz und davor 20 Jahre im Bundesministerium der Justiz in Bonn.

Für den Roman „Georg Büchner/Das Herz so rot“ wurde er 2014 mit dem ‚Alfred-Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur‘ ausgezeichnet, verliehen im Westfälischen Literaturbüro in Unna.

„Schiller/Der Roman“ (2005), Langen Müller, München, und „Der General des Bey“ (2010, 2014, 2017, 2019) Horlemann, Berlin, und Wellhöfer Verlag, Mannheim, waren seine bislang erfolgreichsten historischen Romane.  Mit der großen zweibändigen Romanbiografie „Die Stunde der Räuber“ und „Der lange Weg nach Weimar“ schließt der Fehnland-Verlag in Hamburg im Jahr 2020 die jahrzehntelange Arbeit Weinbörners über das außergewöhnliche Leben Friedrich Schillers mit einer umfangreichenVeröffentlichung der Erzählung auf nahezu 900 Seiten ab.

Das Spektrum von Weinbörners Veröffentlichungen ist denkbar weit gefasst und erstreckt sich auch auf die literarische Behandlung von aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen im Gewand von Science-Fiction Erzählungen oder Unterhaltungsromanen bis hin zu Sachbüchern. Weinbörners Arbeitsschwerpunkt ist jedoch der historische Roman (18. /19. Jahrhundert) und künftig auch Mittelalter.

Webseite: https://www.udoweinboerner.de // https://www.weinboerner.de // https://www.udoweinboerner.de/index.php/biografie

Facebook: https://www.facebook.com/udo.weinborner

Weiterführende Informationen, auch unter:

www.LITon.NRW ,der Literaturdatenbank des Westfälischen Literaturbüros in Unna für NRW

 

Kommentare sind deaktiviert