Mayer, Carmen

Ich wurde am westlichen Rand Baden-Württembergs geboren:Als Württembergerin.
Gerade noch.
Als reichlich rebellische Schülerin habe ich die Grund- und später die Realschule besucht und abgeschlossen, erfolgreich meine Lehre zur Industriekauffrau absolviert, und war einige Jahre lang in den Exportabteilungen zweier schwäbischer Industriebetriebe tätig.
Nacheinander, klar.
Dann hat mich ein liebenswerter Bayer in sein heimatliches Flachland verschleppt, wo ich mich förmlich verkrümelte. Inzwischengehören zu meinem längst erwachsenen Krümel ein Oberkrümel und fünf Krümelchen.
Als Krümel dereinst auf eigenen Beinen stehen konnte, habe ich die Aufgabe übernommen, als Einkäuferin für deutsche Firmen in Asien zu arbeiten. Das hat mich wenigstens zwei Jahrzehnte lang für einige Wochen im Jahr an Chinas Ostküste geführt. Dabei habe ich dieses Land auf eine Weise kennengelernt, von der ich nach wie vor beeindruckt bin.
In jeder Hinsicht.
Das Schreiben hat mir übrigens bereits in der Schule Spaß gemacht, und ich war stolz darauf, dass mein Aufsatzheft immer ganz unten im Stapel lag. Das bedeutete wohl, dass die Deutschlehrer meine Texte zuerst gelesen haben.

Warum auch immer.

Irgendwann habe ich angefangen, Kurzgeschichten einfach so für mich in meine alte Schreibmaschine zu tippen. Später landeten sie in meinem Computer, wo sie zunächst einmal gut aufgehoben waren.
Fingerübungen.
2006 kam ich auf die Idee, meine Texte in Literaturforen einzustellen, weil ich wissen wollte, wie selbige von anderen AutorInnen gelesen und kommentiert werden.

Sie wurden gelesen und kommentiert. Und wie!

Im November 2011 erschien mein erster historischer Roman Die Rose von Angelâme, mit dem ich mich auf die Fährte eines uralten Geheimnisses begebe.

In meinem zweiten historischen Roman Das Awaren-Amulettbegleite ich einen österreichischenExulanten durch die Wirren des Dreißigjährigen Krieges.

Aktuell recherchiere für einen weiteren historischen Roman.

Alle beim Verlag editionoberkassel.

Außerdem habe ich vier Kriminalromane um Kommissar Walter Braunagel (Verlag editionoberkassel) und zwei Mühlacker-Kurzkrimis geschrieben. Einer davon ist auch als Hörbuch zu haben.

DerPlausus Theaterverlaghat zwei von meinen Bauerntheater-Stücken in sein Programm aufgenommen, mit denen die Bretter, die die Welt bedeuten, inzwischen einen neuen Anstrich kriegen:Das Gemeindehaus und Sommernachtsträume in Semmelreuth.

Ganz besonders stolz bin ich auf eine Anthologie, die ich 2010 mit sechs SeniorInnen des Seniorenzentrums Haus von Leveling in Ingolstadt erarbeiten konnte: Rückblicke.

 

In diesem Sinne und mit lieben Grüßen! von der Carmen Mayer

www.autorin-carmen-mayer.com
Ich bin übrigens Mitglied

desBVjA

bei den Mörderischen Schwestern

HOMER

und habe bereits mehrere Textproben für das online-Radiodes FDA eingelesen

Kommentare sind deaktiviert