Kategorie Archive: Frühe Neuzeit

Das Awaren-Amulett

Johannes, ein protestantischer Junge aus dem Land ob der Enns, flieht zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges aus seiner Heimat. Er hat beide Eltern bei einem brutalen Überfall verloren, seine Schwester wurde verschleppt. Bei der Leiche seiner Mutter findet er ein seltsames Amulett, das angeblich aus dem sagenhaften Schatz der Awaren stammt. In den Wirren der…
Mehr lesen

Der Beginn eines neuen Tages

Inmitten der zermürbenden Gefechte des Dreißigjährigen Krieges erhält Jakob die Nachricht, dass Elisabeth geheiratet hat. Magdalena sieht endlich ihre Chance gekommen, den jungen Söldner für sich zu gewinnen. Bei einer günstigen Gelegenheit gelingt den fünf Freunden die Flucht. Nach einigen Umwegen erreichen sie Straßburg, wo Jakob seine Schwester Bärbel wiedertrifft. Diese stellt ihn vor die…
Mehr lesen

Die Buchdruckerin

Straßburg um 1520. Margarethe Prüß hat gegen den Willen der Zunft eine Druckerei geerbt. Als die Reformation die Stadt erreicht, heiratet sie den ehemaligen Mönche Johannes. Doch ihr Mann sieht den Platz einer Frau im Haus. Allen Widerständen zum Trotz kämpft Margarethe für ihr großes Ziel: Jeder soll Bücher lesen dürfen.
Mehr lesen

Bucht der Schmuggler

Karibik 1635: In den spanischen Kolonien hat der Schwarzhandel überhand genommen. Der neue Gouverneur von Hispaniola schwört, jeden Schmuggler, den er erwischt, eigenhändig aufzuhängen. Die schöne Doña Maria zittert um ihren Gemahl, einem reichen Pflanzer, der heimlicher Drahtzieher des verbotenen Handels ist. Und im fernen Bremen hat der junge Handelsherr Jan van Hagen nur die…
Mehr lesen

Donnergrollen im Land der grünen Wasser

Maisblüte, ein junges Mädchen der Choctaw-Indianer am Alabama-Fluss, wächst wohlbehütet im Dorf ihres Vaters auf. Ihr Häuptling Tuscalusa ist ein mächtiger Mann, der von den Nachbarvölkern gefürchtet wird. Gleichzeitig bereitet sich im hohen Norden der Schildkröteninsel ein junger Mann der Menominee namens Machwao auf seine erste große Handelsreise in den Süden vor. Ihre beiden Leben…
Mehr lesen

Die Ehe der Barbara Körner

1698. Ein Hochwasser ist der Auftakt des Unheils, das die Familie des Papiermüllers Körner im Städtchen Wissfeld überfällt. Körner meint, sich mit einem Gelöbnis retten zu können, und stürzt damit umso tiefer ins Unglück, bis ihn sogar Barbara, seine geliebte älteste Tochter, nicht mehr versteht. Eine Kette von Ereignissen droht, ein lange gehütetes Geheimnis um…
Mehr lesen

Eintausend Meilen

August 1716. Eintausend Meilen zu Fuß durch wildes, fremdes Land? Katharina geht, ihr Kind in den Armen, durch eisigen Wind und Kälte. Stefano im fernen China ist ihr Ziel. Schon in Moskau türmen sich schier unüberwindliche Hindernisse. Denkt Stefano als Missionar im fernen Peking noch an sie? Wird er sie überhaupt sehen wollen? Oeverbos Verlag,…
Mehr lesen

Der Fälscher von Ruysmaar

Ruysmaar 1695 – Dresden 1698. Willem van Ruysdael, der jüngste Sohn des wohlhabenden Jonkheers von Ruysmaar, ist ein lebensfroher Tunichtgut. Seine anscheinend so nützlichen Fälschungen führen dazu, dass er fliehen muss und über Berlin nach Dresden gelangt. Hier begegnen ihm faszinierende Frauen, und er muss sich entscheiden, ob er den bequemen Weg der Lügen weitergehen…
Mehr lesen

Die Flammen des Himmels

DIE FLAMMEN DES HIMMELS Iny Lorentz Münster im 16. Jahrhundert. Die junge Frauke Hinrichs und ihre Familie werden als Wiedertäufer, also Mitglieder einer verbotenen Sekte, verdächtigt und mussten deshalb schon dreimal fliehen, um dem Tod zu entgehen. Nun scheinen Frauke und die Ihren in Sicherheit zu sein. Doch es ist nur eine trügerische Sicherheit, denn…
Mehr lesen

Das Geheimnis von Stralsund

Norddeutschland, 1628. In der Geborgenheit ihrer Familie und ihrer Freunde verlebt die Kapitänstochter Sina eine glückliche Kindheit - bis eines Tages das Unheil über ihr Dorf hereinbricht und ihre Familie auf entsetzliche Weise auseinanderreißt. Sina selbst kann im letzten Augenblick nach Stralsund fliehen. Doch auch Stralsund bereitet sich bereits auf eine Belagerung durch die kaiserlichen…
Mehr lesen

Gold des Südens

GOLD DES SÜDENS Ulf Schiewe Karibik 1635: In den spanischen Kolonien hat der Schwarzhandel überhand genommen. Der neue Gouverneur von Hispaniola schwört, jeden Schmuggler, den er erwischt, eigenhändig aufzuhängen. Die schöne Doña Maria zittert um ihren Gemahl, einem reichen Pflanzer und heimlichen Drahtzieher des verbotenen Handels. Im fernen Bremen hat der junge Handelsherr Jan van…
Mehr lesen

Das Herz der Alraune

Das Herz der Alraune Cornelia Haller Fortsetzung des Romans ›Seelenfeuer‹ 1492: In Ravensburg ist sie knapp dem Scheiterhaufen entkommen, nun studiert die Hebamme Luzia Gassner, als Mann verkleidet, Medizin an der renommierten Universität von Montpellier. Als ihre Enttarnung droht, flieht sie auf abenteuerlichen Wegen zurück in ihre Heimat am Bodensee. Im neu gegründeten Hospital in…
Mehr lesen

Das Kabinett der Wachsmalerin

Eine Frau geht unerschrocken ihren Weg – und wird zur weltberühmten Madame Tussaud! Während der Französischen Revolution ging sie durch die Hölle und entkam nur knapp der Guillotine. Nun hofft Marie in London auf den großen Durchbruch. Doch auch hier erwarten sie Intrigen, Macht- und Habgier. Allein in einer fremden Stadt, sieht sich Marie neuen…
Mehr lesen

Der Kaufmann von Lippstadt

DER KAUFMANN VON LIPPSTADT Rita Maria Fust 1764. Auch nach Ende des Siebenjährigen Krieges kommt das westfälische Lippstadt nicht zur Ruhe: Eine gewaltige Explosion macht die Stadt beinahe dem Erdboden gleich. Ein Unfall? Menschen verschwinden. Zufall? Eine Zunge wird gefunden. Ein Zeichen? 2010. Das Schicksal des Lippstädter Kaufmanns Ferdinand Overkamp beschäftigt einen jungen Studenten, Oliver…
Mehr lesen

Die Küste der Freiheit

DIE KÜSTE DER FREIHEIT Maria W. Peter „Was hatte sie schon zu verlieren? Wenn es irgendwo auf dieser Welt einen Platz gab, wo sie in Freiheit leben, ihrem Glauben und ihrem Gewissen folgen konnte, so würde sie ihn finden. Selbst wenn sie dafür an einen Ort reisen musste, der Pennsylvania hieß und am anderen Ende…
Mehr lesen

Die Lebenspflückerin, Band 1

Ostfriesland im Jahr 1545 – Das Land ist zerstritten und es drängen immer mehr Glaubensflüchtlinge aus Holland ins Land. Zu dieser Zeit muss die Hebamme Hiske Aalken aus dem benachbarten Jever fliehen, da sie dort als 'Toversche', als Hexe, angeklagt ist. Sie flieht in die Herrlichkeit Gödens und wird gleich bei ihrer Ankunft mit der…
Mehr lesen

Der Meerkristall, (Die Lebenspflückerin Band 2)

Ostfriesland 1548 - Die Hebamme Hiske Aalken hat alle Hände voll zu tun, denn in der Herrlichkeit Gödens grassiert das Marschenfieber.Als ihr in dieser schweren Zeit der Arzt Jan Valkensteyn zur Hilfe eilt, taucht auch ein holländischer Kaufmann namens Friso van Heek auf, der Hiske wenig sympathisch ist. Gleichwohl ist er ein faszinierender Mann, den…
Mehr lesen

Das Signum der Täufer (Die Lebenspflückerin, Band 3)

Ostfriesland 1549 – Der harte Winter will kein Ende finden, die Herrlichkeit Gödens ist seit Wochen von der Außenwelt abgeschnitten. Da taucht vor der Tür der Hebamme Hiske Aalken eine völlig entkräftete Frau auf, die behauptet, Hinrich Krechting, der ehemalige Münsteraner Täuferführer aus Münster, der in Gödens Zuflucht gefunden hat, habe vor Jahren ihren Vater…
Mehr lesen

Die Rückkehr der Lebenspflückerin (Die Lebenspflückerin, Band 4)

Im Frühling des Jahres 1550 kehrt die schwangere »Lebenspflückerin« Hiske an der Seite ihres Mannes, des Arztes Jan Valkensteyn, nach Jever zurück. Ihre alte Freundin, die Duuvke Anneke Hollander, fürchtet um ihr Leben, weil sie Augenzeugin eines Mordes geworden ist. Kurz vor dem Eintreffen der beiden wird noch ein weiterer Mann tot aufgefunden.  Besteht am…
Mehr lesen

Leuchte

LEUCHTE Tanja Bruske Ein Leuchten im Nebel. Ein totes Mädchen im Wald. Eine Marköbler Legende, die es seit Urzeiten gibt. Lisas Leben wird nach einem Autounfall auf den Kopf gestellt. Plötzlich findet sich die Studentin im Jahr 1792 wieder und wird konfrontiert mit dem Frauenmörder aus dem Kinzigtal, einem geheimnisumwobenen Arzt und einem historisch-verbürgten Marköbler…
Mehr lesen

Das Lied vom Schwarzen Tod

DAS LIED VOM SCHWARZEN TOD Gerit Bertram In dunklen Zeiten ist Mut ihre einzige Rettung ... Nürnberg, 1522. Nachdem ihre Eltern der Pest zum Opfer fielen, wird Anna in einem Kloster eingesperrt. Unterdessen schließt sich ihr Bruder Sebastian einer Bruderschaft an, deren Anführer Pankratius Erlösung verspricht. Als Anna die Flucht endlich gelingt, macht sie sich…
Mehr lesen

Magdalenes Geheimnis

Halle an der Saale im Jahr 1690: Die Mitglieder der französischen Kolonie in der Stadt sind sich einig: Der Mörder Jean de Morin muss sterben. Nur die Hallenserin Magdalene will den Mann nicht am Galgen enden sehen. Sie hat genug an den Folgen der Missverständnisse zu tragen, die sie zur Mutter eines unehelichen Kindes gemacht…
Mehr lesen

Magdalene und die Saaleweiber

Halle an der Saale im Jahr 1693: Else lügt, doch alle denken, dass sie die Wahrheit sagt! Die Altmagd tut, als ob sie Visionen hätte. Sogar Magdalenes Mann hängt an Elses Lippen. Sieht er nicht, dass alles nur ein Schauspiel aus Berechnung ist? Wie kann er glauben, dass Magdalene zu den Saaleweibern gehört, den zauberkräftigen…
Mehr lesen

Die Magnatin

DIE MAGNATIN Mein Leben am Hof der Blutgräfin Elisabeth Báthory Bettina Szrama Ungarn 1594. Voller Hoffnung auf eine glänzende Zukunft, begibt sich die junge Adlige Susanna von Weißenburg an den Hof der ungarischen Gräfin Elisabeth Báthory-Nádasdy. Doch was sie auf Burg Sárvár wirklich erwartet, erweist sich als ein böser Albtraum. Fasziniert von der Pracht des…
Mehr lesen

Die Mission des Stefano Cavallari

1714. In Polen gärt es. Soll ein König herrschen, der nur für die Krone zum Katholizismus übergetreten ist? Schenkt der Papst ihm Glauben? Auf Burg Sandomir an der Weichsel wird das Verschwinden von Katharina Tarnowska, Tochter des Grafen, beklagt. Sie ist kurz nach der Abreise eines gewissen Stefano Cavallari zum letzten Mal gesehen worden. Haben…
Mehr lesen

Die Mutter des Satans

Ein historischer Roman von den Zwillingen Claudia und Nadja Beinert über Margarethe Luther und wie sie ihren Sohn, den Reformator Martin Luther, prägte. In Zeiten von Pest, Aberglaube und Ablass: 1480 wird die junge Margarethe mit dem gleichaltrigen Hans Luder vermählt. Trotz der zunächst trostlosen Aussicht eines Lebens an der Seite eines Bergmannes ist die…
Mehr lesen

Die Portraitmalerin

Gmeinerverlag ISBN 978-3-8392-1498-5 Die Geschichte der Anna Dorothea Therbusch Berlin 1733. Anna ist erst zwölf Jahre alt, als ihre Mutter stirbt. Nun muß sie den großen Künstlerhaushalt allein stemmen, dabei hat sie nur ein Ziel: Maler zu werden wie ihr Vater. Aber eine solche Karriere ist in ihrem Jahrhundert für eine Frau nicht vorgesehen. Intrigen…
Mehr lesen

Der Ruf des Schicksals

England im 17. Jahrhundert. Die junge Patricia Wilborough, behütet aufgewachsen im Norden des Landes, schließt sich einer Truppe Schauspieler an und sucht ihr Glück im aufregenden London. Nach Jahren der Schreckensherrschaft Oliver Cromwells blühen dort gerade die schönen Künste wieder auf. Als Sängerin feiert Patricia schon bald große Erfolge und weckt schließlich sogar das Interesse…
Mehr lesen

Im Schatten der Vergeltung

Im Schatten der Vergeltung Rebecca Michéle Maureen, schottischer Abstammung, verheiratet mit einem einflussreichen englischen Landadligen und Mutter einer sechzehnjährigen Tochter, erfährt, dass ihre Mutter nach der Schlacht von Culloden in Schottland von drei englischen Offizieren vergewaltigt worden ist. Sie ist das Produkt dieser Gewalttat. Das erklärt Maureens freudlose Kindheit und Jugend, denn ihre Mutter konnte…
Mehr lesen

Seelenfeuer

SEELENFEUER Cornelia Haller Heilerin oder Hexe? 1483. Die junge Luzia Gassner kehrt mit gemischten Gefühlen als neue Hebamme in ihre Heimatstadt Ravensburg zurück. Einerseits freut sie sich auf ihren Onkel Basilius, einen Apotheker, andererseits sind ihre Erinnerungen an ihre Kindheit keineswegs angenehm. Als uneheliches Kind mit roten Haaren wurde sie als »Kind der Wollust« verschrien…
Mehr lesen

Der Spion des Dogen

Roman Ein farbenprächtiges Abenteuer aus Venedigs Glanzzeit Venedig 1568. Eine boshafte Intrige bringt den angesehenen, lebenslustigen Geschäftsmann Davide Venier über Nacht um sein Vermögen ‒ und in die berüchtigten Bleikammern, das Gefängnis der Serenissima. Doch eines Tages erhält er ein überraschendes Angebot: Straferlass gegen Spionagedienste für den Dogen. Gleich der erste Auftrag könnte brisanter kaum…
Mehr lesen

Die Tochter des Fechtmeisters

Rostock 1608. Von Kindesbeinen an ist Clarissa von der Kunst des Fechtens fasziniert. Für sie geht ein Traum in Erfüllung, als sie ihren Vater, einen angesehenen Fechtmeister, nach Frankfurt begleiten darf, wo sich alljährlich die besten Schwertkämpfer des Reiches messen. Doch zwischen den verfeindeten Fechtbruderschaften schwelt ein Krieg, und bei einem heimtückischen Überfall wird Clarissas…
Mehr lesen

Die Tränen der Hexen

Goslar 1499. In einer Mine am Rammelsberg stürzt ein Stollen ein und begräbt viele Bergarbeiter unter sich. Die Wasserträgerin Gerlinde wird beschuldigt, durch Hexerei für den Einsturz verantwortlich zu sein. Sie wird in den Hexenturm gesperrt, und der Dominikanermönch Henricus Institoris wird zur Aufklärung des Falles nach Goslar bestellt. Er kennt sich aus mit Hexen,…
Mehr lesen

Die Wachsmalerin – Das Leben der Madame Tussaud

Paris im Sommer 1794: Marie hat ihren Glauben an die Revolution verloren. Vor wenigen Jahren noch hat sie mit ihren Kameraden auf den Ruinen der Bastille getanzt, nun sitzt sie selbst auf der Anklagebank. In ihren letzten Momenten schaut Marie auf ihr bewegtes Leben zurück und versucht zu verstehen, wie es dazu kommen konnte –…
Mehr lesen

Das vermisste Kind

1723. Kann man jemals ein Kind vergessen, das mit drei Jahren verloren gegangen ist? Katharina kann es nicht. Sie reist nach Rom, um Nachricht über ihren Geliebten Stefano zu erhalten, den sie als Missionar in China wähnt. Doch Stefano ist längst in Sicherheit und hütet seinen Sohn wie seinen Augapfel. Hat Katharina nicht das Kind…
Mehr lesen